Überprüfen Sie den Domainnamen, um Ihr SEO zu verbessern

Sie haben zwei Möglichkeiten, wenn Sie den Domainnamen überprüfen, um Ihre SEO zu verbessern. Zuerst haben Sie die Möglichkeit sich für einen Domainnamen zu entscheiden und diesen dann auch für Ihre Organisation zu nutzen. Sie können allerdings auch erst Ihrem Unternehmen einen Namen geben und nutzen diesen dann auch als Ihren Domainnamen. Fast alle Unternehmen ziehen es vor, ihren Markennamen in die URL aufzunehmen.

Auf der anderen Seite gibt es Startup-Unternehmen, die zuerst Ihren Domainnamen wählen und dann den vor Namen ihrer Organisation. Das liegt in der Regel daran, dass die gewünschte URL bereits vergeben ist und damit auch der Name, den man sich für das Unternehmen vorgestellt hat.

Die URL Ihrer Website ist Ihre Online-Identität, die für alle Internetnutzer sichtbar ist. Dies betrifft den Namen Ihrer Organisation, sowie das SEO Ihrer Website und die zukünftigen Bemühungen Ihres Unternehmens. Sie müssen alle diese Faktoren berücksichtigen, wenn Sie den von Ihnen verwendeten Domainnamen prüfen.

Entscheiden Sie sich für einen Keyword-Rich Domain Name

Eine URL, die reich an Keywords ist, ist ein Bonus für die Website. Dies kann dazu beitragen, das Ranking in den Suchmaschinen und damit auf den Ergebnisseiten, zu verbessern.

Domainnamen überprüfen

Sollte die gewünschte URL nicht verfügbar sein, können Sie Ihrem Keyword einfach ein Suffix oder Präfix hinzufügen. Ein Keyword, das eine Wort Kombination enthält, kann helfen, mehr Traffic auf eine Website zu ziehen.

Entscheiden Sie sich für einen Top Level Domain

Wenn Sie den Domainnamen überprüfen, stellen Sie sicher, dass Sie sich dabei an der geografischen Lage Ihrer Zielkunden orientieren. Wenn Ihre Website Kunden auf internationaler Ebene bedient, werden “.com“ Domains am besten zu Ihnen passen.

Falls die “.com“ Domain nicht mehr verfügbar ist, können Sie zwischen “.org“ und “.net“ wählen. Wenn Ihr Unternehmen seinen Sitz im Vereinigten Königreich hat, muss die Top-Level-Domain “.co.uk“ sein. Gemeinnützige Organisationen sollten “.org“ als Top-Level-Domain wählen.

Kaufen Sie einen neuen oder bereits älteren Domainnamen

Auch hier müssen Sie den Domainnamen recherchieren und überprüfen, bevor Sie sich für einen Kauf entscheiden. Es ist ein Muss, sich für eine URL zu entscheiden, die sich auf Ihre spezifische Nische bezieht. Hier sind einige Tipps, um eine neue URL zu kaufen:

  • Der Name muss leicht zu merken und zu buchstabieren sein.
  • URLs sind nicht teuer. Sie können sogar mehrere URLs mit vielen Keywords registrieren und diese dann auf Ihre Hauptdomain umleiten. Das Ergebnis ist, dass mehr Traffic auf Ihre Hauptseite geleitet wird.
  • Achten Sie darauf, dass Sie den Markennamen anderer Unternehmen nicht verletzen.
  • Für Unternehmen, die sich in einer bestimmten Region befinden, kaufen Sie eine geospezifische URL. Das kann nützlich sein, den Zielmarkt zu erschließen.

Wenn es um ältere Domainnamen geht, stellen Sie sicher, dass Sie Informationen über die vorherige Webseite und Inhalte prüfen, bevor Sie sich für den Kauf entscheiden. Eine ältere Domain kann dem SEO Ihrer Website einen guten Schub geben. Denken Sie an diese Tipps um für bessere Ergebnisse:

  • Überprüfen Sie das Alter der Domain. Es wird Ihnen einen guten Überblick über die Domain verschaffen. Google legt mehr Wert auf die älteren Domains in deren Ergebnisseiten. Sie können Ihre Chancen auf ein besseres Ranking anhand des Domainalters verbessern.
  • Beachten Sie den Page Rank der alten Domain. Je höher der Page Rank, desto wichtiger ist die Domain.

Vielleicht interessieren Sie sich auch für einen Artikel über Geschenk für Frauen.

Verwandte Themen: